Limmer98 seit drei Tagen besetzt

Seit drei Tagen ist nun das Haus in der Limmerstraße 98 besetzt. Es gibt viel Sympathie und großes Interesse in der Nachbarschaft. Wir stehen im Kontakt mit dem Besitzer und es gab bereits zwei Gespräche, bisher leider ohne ein konkretes Ergebnis. Aber wir bleiben dran und werden über die weitere Entwicklung berichten. Mit unserer Aktion haben wir bereits erreicht, dass es in der Nachbarschaft und dem Stadtteil eine lebhafte Diskussion über die Zukunft des Hauses und über Gentrifizierung im Allgemeinen gibt. Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen eingetroffenen Sachspenden und ganz besonders für den tollen Kühlschrank.

In der Rubrik Pressespiegel gibt es eine Übersicht zu der Berichterstattung der Besetzung in den Medien. Unter Fotos werden von Zeit zu Zeit neue Fotos eingestellt. Ein Besuch auf dieser Seite lohnt sich also auch in den nächsten Tagen. Brandaktuelle News aus der #limmer98 gibt es jeden Tag bei Twitter und natürlich vor Ort.

Kommt vorbei, bringt euch ein, macht mit.

Eure Limmer98

Advertisements

Ein Kommentar zu “Limmer98 seit drei Tagen besetzt

  1. Wenn ihr doch so gegen die „Gentrification“ seid, dann zieht doch zum Canarisweg oder zum Roderbruch. Da seht ihr, wie schön es sich bei niedrigen Mietpreisen leben lässt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.