Freiraum – Demo 21.Mai in Wunstorf

Banner

Für diesen Samstag, den 21. Mai rufen die Leute von der Wohnwelt unter dem Motto „Selbstverwaltete Freiräume erkämpfen und verteidigen“ dazu auf, in Wunstorf auf die Straße zu gehen. Wer von Hannover aus gemeinsam anreisen möchte, trifft sich ab 12:15 Uhr Unterm Schwanz oder steigt um 12:28 Uhr am Hbf  bzw. um 12:31 Uhr am Nordstadt-Bahnhof zu.

AUFRUF
Seit Anfang 2016 mehren sich staatliche Razzien und Räumungen gegen selbstverwaltete Projekte, während weiterhin jeden Montag aufs Neue rassistischen Mobs in etlichen Städten der Weg frei geprügelt wird.

Alleine in Hannover gab es innerhalb kurzer Zeit eine Razzia und diverse Anzeigen gegen das UJZ Korn wegen angeblicher Unterstützung der PKK und eine prompte, martialische Räumung eines besetzten sozialen Zentrums, das dann dem Plan weichen musste, das betroffene Haus in Ruhe vergammeln zu
lassen.

In Wunstorf treibt die Stadt immer noch ihr Unwesen in der oberen Etage im Autonomen Zentrum eures Vertrauens. Wiederholt werden banale Gründe vorgezogen, um einem in Wunstorf einzigartigen Projekt Steine in den Weg zu legen. Doch weiterhin wird durch regelmäßige Koch- und Kneipenabende sowie Musik- und Politveranstaltungen ein möglichst frei zugängliches soziokulturelles Angebot geschaffen: Hier wird ein basisdemokratischer Umgang gelebt und reflektiert, der gesellschaftlich verbreitetem
Konkurrenzdenken, Machtbestrebungen und Diskriminierung Solidarität entgegensetzt.

Wir brauchen solche Räume dringender denn je: Um alltäglichem Stress und Unterdrückung zu entfliehen, um Protest gegen den rassistischen, patriarchalen Normalzustand zu organisieren und um die Vision einer herrschaftsfreien Gesellschaft am Leben zu erhalten und neue Ansätze auszuprobieren. Lasst uns weiter daran arbeiten, einerseits bestehende Strukturen zu verteidigen und auszubauen und andererseits neue zu erkämpfen!

SAMSTAG, 21. MAI, 12:30UHR WUNSTORF/BAHNHOF SÜDSEITE